Student:in (m/w/d) für eine Masterarbeit im Bereich Laser Transfer Verfahren

15.09.2022
Job

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine der führenden Institutionen auf dem Gebiet der angewandten Laserforschung. Mit ca. 250 Beschäftigten werden Grundlagenforschung, angewandte Forschung und industrielle Entwicklungen realisiert. Die Abteilung Produktions- und Systemtechnik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Student:in (m/w/d) für eine Masterarbeit im Bereich Laser Transfer Verfahren
Fachrichtung Physik, Optische Technologien, Nanotechnologie oder einem vergleichbaren Studiengang

Die Produktion der Zukunft ist digital, vernetzt und ermöglicht eine Prozessüberwachung in Echtzeit. Unsere Smarte Produktion mit dem Laser ist zudem auch energieeffizient und ressourcenschonend. Die Lasermaterialbearbeitung erlaubt innovative Fertigungsmethoden und vernetzte Prozesse. Unsere Prozesse sind für verschiedenste Materialien vom Nanometer- bis hin zum großskaligen Bereich einsetzbar, auch für Halbleiter und andere Materialien.

Die Abteilung Produktions- und Systemtechnik beschäftigt sich in zahlreichen Projekten mit der additiven Fertigung von Polymeren und Multimaterialien, der Lasermaterialbearbeitung von Verbundwerkstoffen, der Lasermaterialbearbeitung von Glas und der laserbasierten Mikrobearbeitung von einer Vielzahl an Materialien.

Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind:

  • Prozessentwicklung für das Laser Transfer Verfahren auf flexible und starre Substrate
  • Eigenständige Planung, Durchführung, Dokumentation und Auswertung von Versuchsreihen
  • Untersuchung des Beschichtungsvorgangs unter Berücksichtigung von unterschiedlichen Beam-Durchmessern und -Profilen
  • Charakterisierung der erzeugten Strukturgenauigkeiten und der Schichteigenschaften
  • Erfassung der Zusammenhänge zwischen den Einfluss- und Zielgrößen
  • Transfer der Ergebnisse auf Anwendungsszenarien

Umfeld:

Die Abschlussarbeit wird extern in einem Unternehmen durchgeführt.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Immatrikulierter Student (m/w/d) in der Fachrichtung Physik, Optische Technologien, Nanotechnologien oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Erfahrung im Bereich Lasermaterialbearbeitung und Beschichtungstechnik ist wünschenswert
  • Ausgeprägtes technisch-analytisches Verständnis
  • Selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Das LZH legt Wert auf die berufliche Gleichstellung der Geschlechter.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Laser Zentrum Hannover e.V.
M.Sc., Katharina Rettschlag

Hollerithallee 8
30419 Hannover
Tel.: 0511-2788-283
E-Mail: k.rettschlag@lzh.de


Hinweis zum Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Das LZH erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerber/Innen zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein/e Bewerber/In entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege einreicht, beispielsweise per E-Mail.

Schließt das LZH einen Anstellungsvertrag mit einem/r Bewerber/In, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird vom LZH kein Anstellungsvertrag mit dem/r Bewerber/In geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des LZH entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Mit der Einsendung einer postalischen oder elektronischen Bewerbung für eine vom LZH ausgeschriebene Stelle oder akademische Arbeit erklärt sich der/die Bewerber/in mit der elektronischen und nicht-elektronischen Verarbeitung seiner/ihrer Daten einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter www.lzh.de/datenschutzhinweise.