Masterarbeit zum Thema Polarisationsregelung für einfrequente Hochleistungslasersysteme Fachrichtung: Physik, optische Technologien, Photonik

08 April 2022

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine der führenden Institutionen auf dem Gebiet der angewandten Laserforschung. Mit ca. 250 Beschäftigten werden Grundlagenforschung, angewandte Forschung und industrielle Entwicklungen realisiert. Die Gruppe Festkörperlaser der Abteilung Laserentwicklung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in (m/w/d) für eine

Masterarbeit zum Thema Polarisationsregelung für einfrequente Hochleistungslasersysteme
Fachrichtung: Physik, optische Technologien, Photonik

Neuartige einfrequente Hochleistungslaserquellen finden in immer mehr optischen Systemen, wie beispielsweise in der optischen Kommunikation, LIDAR oder bei interferometrischen Gravitationswellendektoren Anwendung. Neben den bewährten Festkörperlaserarchitekturen werden auch immer häufiger Faserlaser und –verstärker verwendet. Diese Lasersysteme zeigen häufig intrinsisch nicht zufriedenstellende Polarisationseigenschaften. In dieser Arbeit soll ein aktives Regelungssystem entwickelt werden, das für verschiedene Lasersysteme die Polarisation kontinuierlich in den gewünschten Zustand transformieren soll. Dadurch können unterschiedliche Laserkonzepte für Anwendungen mit hohen Ansprüchen nutzbar gemacht werden. Das Regelsystem selbst darf dabei keine negativen Einflüsse auf die Lichtquelle induzieren.

Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind:

  • Design, Aufbau, und Charakterisierung einer Messstrecke zur Detektion von Polarisationszuständen
  • Untersuchung der Integration verschiedener Regeltechniken in Hochleistungslasersystemen
  • Ermittlung der Performance in Langzeitstudien
  • Zusammenführung der Funktionalitäten in ein reproduzierbares Gesamtkonzept
  • Dokumentation, Bewertung und Präsentation der Versuchsergebnisse

Umfeld:

Die Arbeiten in der Forschergruppe am LZH bieten Ihnen ein außerordentliches Umfeld und beste Voraussetzungen. Wir bieten:

  • Ein interdisziplinäres Team bestehend aus Physikern/innen und Ingenieur/innen
  • Neuste Anlagentechnik mit hochmodernen Laserstrahlquellen
  • Unmittelbare Nähe zu verschiedenen Industrie- und Forschungspartnern

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Ein abgeschlossenes Bachelorstudium (Physik, Photonik, Optische Technologien, o.ä.)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Lasertechnik und/oder Regelungstechnik sind von Vorteil
  • Erste Erfahrungen mit CAD-Programmen sind wünschenswert
  • Freude an experimentellen Laborarbeiten
  • Freude, sich kreativ und engagiert in unser Forscherteam einzubringen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Das LZH legt Wert auf die berufliche Gleichstellung der Geschlechter.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Laser Zentrum Hannover e.V.

Kristopher Kruska, M.Sc.
Hollerithallee 8
30419 Hannover
Tel.: 0511-2788-304
E-Mail: k.kruska@lzh.de

Hinweis zum Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Das LZH erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerber/Innen zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein/e Bewerber/In entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege einreicht, beispielsweise per E-Mail.

Schließt das LZH einen Anstellungsvertrag mit einem/r Bewerber/In, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird vom LZH kein Anstellungsvertrag mit dem/r Bewerber/In geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des LZH entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Mit der Einsendung einer postalischen oder elektronischen Bewerbung für eine vom LZH ausgeschriebene Stelle oder akademische Arbeit erklärt sich der/die Bewerber/in mit der elektronischen und nicht-elektronischen Verarbeitung seiner/ihrer Daten einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter www.lzh.de/datenschutzhinweise.