PhotonicNet4Farming: Netzwerk für Agrar- und Lebensmittelwirtschaft
25.05.2020

Das neu gestartete Netzwerk PhotonicNet4Farming der PhotonicNet GmbH will Technologietransfer-Lösungen für aktuelle Fragestellungen der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft initiieren. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist dabei zentraler Partner.

Die möglichen Werkzeuge kommen hierbei aus dem Bereich der Photonik und Optischen Technologien. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist insbesondere mit der Gruppe Food and Farming an dem Projekt beteiligt. Die Gruppe forscht momentan an der Unkrautbekämpfung mit dem Laser sowie alternativen Methoden für die Lebensmittelverarbeitung. Auch das Thema Leichtbau in der Agrartechnik wird am LZH verfolgt.

Ein gesteigertes gesellschaftliches Bewusstsein für Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit sowie den die damit verbundenen Richtlinien des Gesetzgebers verändern die gesamte Agrarwirtschaft. Im Netzwerk sollen photonische Technologien auf Anwendungsmöglichkeiten in der der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft untersucht werden. Des Weiteren soll Innovationspotenzial bestehender Technologien identifiziert werden und Bereiche aufgezeigt werden, wo Innovationen dringend gesucht werden. Aktuelle Herausforderungen sind hier beispielsweise der Umgang mit zu hohem Nitrateintrag in landwirtschaftlichen Böden, das geplante Verbot von Glyphosat zur Unkrautbekämpfung sowie zunehmende Herbizidresistenzen.

Das Projekt PhotonicNet4Farming wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.