LZH weitet Zusammenarbeit mit KIMM aus
13.09.2019

Das LZH und das Korean Institut of Machinery and Materials (KIMM) wollen zukünftig gemeinsam an Themen wie dem Laserschweißen von Glas, der Unterwasser-Laserbearbeitung sowie der Additiven Fertigung arbeiten.

Als Grundlage dazu haben das LZH und das KIMM eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Im Rahmen seines Besuchs hat der Vizepräsident des KIMM, Dr. Kern-Yong Kang, mit seinen Kollegen unter anderem das Versuchsfeld und Labore des LZH besichtigt.