Das LZH auf der TechTide
02.12.2019

Das LZH stellt am 3. und 4. Dezember 2019 als Digitaler Ort Niedersachsen auf der TechTide, der Konferenz zur digitalen Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft aus. Die TechTide findet erstmalig statt und wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Niedersachsens initiiert.

Im Rahmen der Ausstellung zeigt das LZH die digitalen Möglichkeiten der Additiven Fertigung und der Agrar 4.0. Besucher können sehen, wie aus einem digitalen File, Pulver und Laserlicht verschiedenste Bauteile entstehen und sich die Möglichkeiten der Unkrautvernichtung mit dem Laser für die Landwirtschaft der Zukunft erläutern lassen.

Dr.-Ing. Stefan Kaierle, wissenschaftlich-technischer Geschäftsführer des LZH, diskutiert am 4. Dezember im Panel um 14.30 Uhr die These „Im Jahre „2079 gibt es keine Industrie mehr“ und zeigt die Potentiale der Additiven Fertigung bzw. des 3D-Drucks auf. PD. Dr. Merve Wollweber stellt in dem Panel „Nichts wird so schnell so smart wie die Landwirtschaft.“, die Möglichkeiten der Lasertechnik für die Digitale Landwirtschaft vor.

Mehr Informationen zum Konferenzprogramm finden Sie hier.

Über die TechTide
Auf der TECHTIDE diskutieren führende Köpfe aus Unternehmen, der Wissenschaft, der Zivilgesellschaft und der Politik Thesen zur Digitalisierung von heute, morgen und übermorgen. TECHTIDE fragt nach den unternehmerischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der digitalen Transformation. Damit trägt TECHTIDE zu den ambitionierten Zielen der Digitalstrategie des Landes Niedersachsen bei, vernetzt die handelnden Personen und zeigt auf, wie alle Bürgerinnen und Bürgern von digitalen Technologien profitieren können.