Fachkraft für additive Fertigungsverfahren - Fachrichtung Metall
Veranstaltungsort: 
Hannover
Datum: 
14. Dezember 2020 bis 18. Dezember 2020

 

Eine neue Technologie ist auf dem Vormarsch: Die additive Fertigung. Dabei ist das selektive Laserstrahlschmelzen derzeit das am weitesten verbreitetste additive Fertigungsverfahren für metallische Werkstoffe. Vordeponiertes Pulver wird durch den Laser aufgeschmolzen und so schichtweise das Bauteil im Pulverbett erzeugt. Viele Anwender sind begeistert von den Möglichkeiten, die sich mit der flexiblen Fertigung von einzelnen Komponenten zum Beispiel im Prototypenbau und in der Kleinserienfertigung bieten. Für die Anlagenbedienung werden Fachkräfte benötigt, die einerseits die Anlage bedienen, andererseits auch Fehler erkennen und beheben können.

Die Fortbildung zur Fachkraft für additive Fertigungsverfahren richtet sich an Mitarbeiter, die Anlagen für die additive Fertigung bedienen und warten. Der Lehrgang vermittelt umfassende Kenntnisse zu den Verfahrensprinzipien und Prozessparametern und zu den einzelnen Schritten der Fertigung von Bauteilen entlang der Prozesskette.

Mit erfolgreicher Teilnahme wird das Zeugnis „Fachkraft für additive Fertigungsverfahren“ erlangt.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der LZH Laser Akademie GmbH.