Kostenkalkulation für 3D-Laserschneiden einfach gemacht
22.02.2005

Mit Hilfe von Software soll zukünftig eine schnelle Kostenkalkulation für das 3D-Laserstrahlschneiden ermöglicht werden. Damit können die Fertigungskosten beliebiger Werkstücke, die mit dem Konturschnittverfahren bearbeitet werden sollen, ermittelt werden. Dieses ist das Ziel eines neuen EU-Projektes unter der Leitung des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH).

Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen gedacht, soll die Software die Kostenkalkulation für eine Angebotserstellung vereinfachen und kostengünstiger machen. Da bekanntlich nicht alle Angebote in einen Auftrag enden, kann die Software eine erhebliche Unterstützung für Betriebe im Bereich des Laserstrahlschneidens bieten.

Hierfür wird zuerst die Werkstückgeometrie auf einen Satz charakteristischer Kennzahlen übertragen. Diese Kennzahlen beinhalten alle Geometrieinformationen zur Beschreibung des geplanten Laserschnitts. Durch Verknüpfung dieser Kennzahlen mit den spezifischen Maschinenparametern – zum Beispiel Laserleistung, Geschwindigkeiten der Achsen etc. – kann die gesamte Fertigungsdauer je Werkstück schnell berechnet werden.

Durch die Verbindung der Fertigungsdauer mit den firmenspezifischen Fix- und variablen Kosten entseht ein werkstückspezifischer Preis für den Fertigungsauftrag. Nach Abschluss dieser Kostenkalkulation kann das aktuelle Angebot mit ähnlichen Aufträgen in einer Datenbank verglichen werden, und so eine Plausibilitätskontrolle durchführen.

Das Forschungsprojekt, das mit Partnern aus Deutschland, Italien, Spanien und der Tschechischen Republik bis Juni 2006 läuft, wird von der Europäischen Union innerhalb des sechsten Rahmenprogramms finanziell gefördert.

Pressemitteilung zum Download: 
Business Development & Communications Abteilung
Michael Botts
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.