Laserbasierte Lösungen für die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen
12.05.2016

Unter dem Motto "Carbon & Mobility" findet vom 15.-16. Juni 2016 in Stade die CFK-Valley Stade Convention statt. Auch in diesem Jahr stellen die Spezialisten für Verbundwerkstoffe des LZH auf diesem Forum der Leichtbau-Experten innovative Lösungen rund um die laserbasierte Bearbeitung verstärkter und unverstärkter Polymerwerkstoffe und Halbzeuge vor.

Um diese Leichtbauwerkstoffe optimal be- und verarbeiten zu können, arbeitet die Gruppe Verbundwerkstoffe der Abteilung Produktions- und Systemtechnik an der Anpassung und Optimierung verschiedener Prozesse mit dem Laser. Der Fokus liegt aktuell auf folgenden Anwendungen:

  • Laserstrahlschneiden mit kontinuierlich und gepulst emittierenden Lasersystemen
  • Oberflächenbearbeitung
  • Reparaturverfahren mittels Laserablation und Laserfügen
  • Laserstrahlschweißen thermoplastischer Composite-Strukturen
  • Entwicklung angepasster Prozessbeobachtungs- und -regelungssysteme

Anhand diverser Exponate demonstrieren die Spezialisten vom LZH das Potenzial verschiedener laserbasierter Bearbeitungsverfahren:

Diese Verfahren testet und optimiert das LZH für die verschiedenen Verbundwerkstoffe, wie kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK), glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK), Konstruktions- und Hochleistungsthermoplaste sowie für Gewebe, Gelege, Preforms und Prepregs.

Besuchen Sie uns auf Stand B5 im STADEUM Stade und erfahren Sie mehr über CFK-Technologien vom LZH!

Mehr Informationen zur CFK-Valley Stade Convention finden Sie unter www.cfk-convention.com.