Vortrag: Laserschneiden von thermisch sensitiven Werkstoffen
15.02.2018

Auf dem Deutschen Schneidkongress® spricht Dr.-Ing. Oliver Suttmann, Leiter der Abteilung Produktions- und Systemtechnik, am 17.04.2018 in Essen über die Zukunft des Laserschneidens.

Das robuste und kosteneffiziente Laserschneiden von Metallblechen ist seit langem etabliert. Wie sieht es jedoch mit thermisch sensitiven Werkstoffen aus? Displays aus chemisch gehärtetem Glas, Flugzeuge, Drohnen und Autos aus faserverstärkten Kunststoffen oder Implantate aus bioresorbierbaren Kunststoffen – der Bedarf an verlässlichen Prozessen wächst mit dem Einsatz neuer Materialien.

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) forscht an neuen Prozessen, um die Vorteile des Lasers als berührungsloses, flexibles, verschleiß- und kraftfreies Werkzeug optimal zu nutzen.

In seinem Vortrag „Laserschneiden von thermischen sensitiven Werkstoffen“ am 17. April 2018 stellt Dr.-Ing. Suttmann praxisrelevanten Lösungen vor. Diese basieren auf neuen Strahlquellen, hochdynamischen Regelungskonzepten und Prozesswissen, um den thermischen Eintrag zu reduzieren und den Laser zum Werkzeug der Wahl zu machen.

Wo: Deutscher Schneidkongress ®, Essen

Wann: 17.04.2018, Vortrag Nr.: 17-1-3, Uhrzeit: 11:30 Uhr - 12:00 Uhr