LZH auf der CFK-Valley Stade Convention
28.06.2018

Am 12. und 13. Juni 2018 stellte die  Gruppe Verbundwerkstoffe des LZH auf der CFK-Valley Stade Convention innovative Lösungen rund um die laserbasierte Bearbeitung faserverstärkter Verbundwerkstoffe vor. Inhaltliche Schwerpunkte bildeten in diesem Jahr Anwendungen im Bereich der zivilen Luftfahrt.

Im Vordergrund standen dieses Jahr die Themen:

  • Laserstrahlschweißen thermoplastischer Composite-Strukturen
  • Laserstrahlschneiden mit kontinuierlich und gepulst emittierenden Lasersystemen
  • Oberflächenbearbeitung, inklusive Fügeflächenvorbehandlung
  • Reparaturverfahren mittels Laserablation
  • Entwicklung angepasster Prozessbeobachtungs- und -regelungssysteme

Bei vielen Fachgesprächen tauschten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit anderen Leichtbau-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über die neuesten Entwicklungen aus.

„Neueste Prozesse und Verfahren auf dem Gebiet der laserbasierten Bearbeitung von Hochleistungsfaserverbundstrukturen zu präsentieren, ist ein zentraler Bestandteil unseres Wirkens. Das in Stade vertretene Experten-Umfeld ist dafür ideal“, äußert sich Dr. Peter Jäschke, Leiter der Gruppe Verbundwerkstoffe am LZH. Bereits zum sechsten Mal war das LZH mit seinen Mitarbeitern der Gruppe Verbundwerkstoffe als Aussteller auf der CFK-Valley Convention in Stade vertreten. „Viele interessante und für uns wichtige Kontakte konnten und können hier geknüpft werden, viele Kooperationen wurden hier geboren“ so Dr. Jäschke.