Konstruktion für die Additive Fertigung
Veranstaltungsort: 
Hannover
Datum: 
17. September 2019

 

Konstruktion für die Additive Fertigung

Call for Abstracts: Konstruktion für die Additive Fertigung

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann reichen Sie für die Veranstaltung "Konstruktion für die Additive Fertigung" bis zum 03. Mai 2019 Ihren Abstract ein. Die vollständigen Beiträge werden in Kooperation mit dem Springer Vieweg Verlag unter Angabe einer ISBN Nummer veröffentlicht (Full Review).

Allgemein

Die Additive Fertigung wird bereits zur Herstellung von Mustern, Werkzeugen und Endprodukten genutzt. Aufgrund der Flexibilität und gezielten Variation der Materialparameter im gesamten Bauteilvolumen besteht ein erheblicher Mehrwert gegenüber herkömmlichen Verfahren. Die Konstruktion eines Bauteils stellt einen entscheidenden Faktor in der Additiven Fertigung dar, um die Potentiale der Gestaltung neu anzuwenden.

Serienbauteile werden neu oder anders konstruiert und beispielsweise hinsichtlich ihrer Topologie optimiert oder spezifischen Charakteristiken neu ausgelegt. Für eine Bewertung der technischen und wirtschaftlichen Eignung müssen Potentiale und Anforderungen spezifiziert, Geometrien gestaltatet sowie Bauteile simuliert und validiert werden. Darüberhinaus ist eine enge Verknüpfung unternehmensinternee Prozesse und Geschäftsmodell mit der Konstruktion notwendig.

nach oben

Workshop Themen

Spezifikationen, Potentiale und Lösungsfindung
Beiträge über Spezifikationen von Bauteilen und Prozessen, Methoden zur Abschätzung der Bauteileignung und Anwendung der Additiven Fertigung sowie der Lösungsfindung von Konzepten und Entwürfen.

Gestaltung und Optimierung
Beiträge über die Entwicklung und Konstruktion von Bauteilen, deren Gestaltung zur Sicherstellung funktionaler Anforderungen und der Herstellbarkeit sowie Methoden und Werkzeuge zur Bauteiloptimierung.

Simulation, Validierung und Qualitätssicherung
Beiträge über Ansätze zur rechnergestützten sowie physischen Validierung von Bauteilen, die Erprobung der Bauteile und Materialien sowie Maßnahmen zur Sicherstellung von Qualitätsaspekten.

Prozesskette und Geschäftsmodelle
Beiträge über die Integration von Additiven Fertigungsverfahren in bestehende Prozesse, Maßnahmen zur Steigerung der Wertschöpfung sowie der Schaffung neuer Geschäftsmodelle.

nach oben

Programm

09:00 - 09:15

Begrüßung

09:15 - 10:30

Podium Session I

10:30 - 11:00
 
Kaffeepause
 

11:00 - 12:15

Podium Session II

12:15 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 14:45

Podium Session III

14:45 - 15:00

Kaffeepause

15:00 - 16:45

Podium Session IV

16:45 - 17:15
 
Schlussworte
 

Termine im Überblick

Einreichen von Abstracts bis:

03.05.2019

Benachrichtigung über Annahme am:

10.05.2019

Einreichen von Beiträgen bis:

12.07.2019

Review Gutachten am:

02.08.2019

Einreichen finaler Beiträge bis:

30.08.2019

Workshop am:

17.09.2019

Beiträge

Abstracts können formlos (max. 150 Wörter) bis zum 03. Mai 2019 unter der folgenden E-Mail Adresse eingereicht werden:

rettschlag@ipeg.uni-hannover.de

nach oben

Wissenschaftliches Komitee

Prof. Dr.-Ing. Henning Ahlers, Fakultät II - Hochschule Hannover

Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause, PKT - Technische Universität Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Roland Lachmayer, IPeG - Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr.-Ing. Mirko Meboldt, pd|z - ETH Zürich

Prof. Dr.-Ing. Ludger Overmeyer, ITA - Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr.-Ing. Kristin Paetzold, iTPE -Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr.-Ing. Thomas Vietor, IK - TU Braunschweig

Prof. Dr.-Ing. Sandro Wartzack, KTmfk - Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr.-Ing. Volker Wesling, ISAF - TU Clausthal

Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer, KAt - Universität Paderborn

nach oben

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Roland Lachmayer (IPeG)

Dr.-Ing. Stefan Kaierle (LZH)

M. Sc. Katharina Rettschlag (IPeG)

Kontakt

E-Mail: rettschlag@ipeg.uni-hannover.de
Telefon: +49 511 762 14737
Web: www.ipeg.uni-hannover.de

Institut für Produktentwicklung und Gerätebau (IPeG)
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Welfengarten 1A - 30167 Hannover

nach oben

Veranstaltungsort

Laser Zentrum Hannover e.V.
Hollerithallee 8
30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788 0
Seminarraum 111

Nähere Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.

Veranstaltungsflyer als PDF-Datei

Hier können Sie den Flyer als PDF-Datei herunterladen.

nach oben