Redakteur:in für Wissenschaftskommunikation (m/w/d)
11.06.2021

Licht für Innovation: Unser Ziel am Laser Zentrum Hannover ist es, durch innovative Projekte in der Lasertechnik und Photonik neuartige Anwendungen für Licht und Laser zu entwickeln, die z.B. in Industrie, Raumfahrt, Medizin und Landwirtschaft zukunftsweisend sind. Werden Sie Teil unseres ungefähr 250-köpfigen, interdiziplinären Teams als

Redakteur:in für Wissenschaftskommunikation (m/w/d)

Als Teil der Abteilung Kommunikation bereiten Sie technische und wissenschaftliche Inhalte zielgruppengerecht auf und passen Sie für die verschiedenen Medien entsprechend an.

Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind:

  • Redaktionelle Weiterentwicklung der externen und internen Kommunikation sowie Redaktionsplanung
  • Erstellung von Texten für verschiedene externe und interne Zielgruppen und Medien
  • Erstellung von Multimedia-Inhalten (Videos, Fotos, Grafiken, Animationen)
  • Erstellung und Weiterentwicklung von Kommunikationsmaterialien, u.a. Pressemitteilungen, Webseite, Social-Media, Broschüren, Präsentations- und Begleitmaterialien
  • Nationale und internationale Pressearbeit inkl. Auswertung
  • Koordination von Dienstleistern und stud. Hilfskräften
  • Unterstützung bei der Webseiten-Pflege
  • Unterstützung bei Messen, Veranstaltungen und Besuchen

Was Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftlich oder technisches Studium mit Erfahrungen im Bereich Kommunikation, alternativ abgeschlossenes Studium des Journalismus oder Medien- bzw. Kommunikationswissenschaften und Erfahrung im Bereich Technik- oder Wissenschaftskommunikation
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch
  • Erfahrung in der Erstellung von Videos und Animationen
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen
  • Erfahrung mit Content-Management-Systemen
  • Erfahrung mit der Adobe Creative Suite (inklusive Premiere) wünschenswert
  • Selbstständige, flexible und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Kreativität und Eigeninitiative
  • Kommunikationsstärke

Was wir bieten:

Am LZH erwarten Sie interessante und eigenverantwortliche Aufgaben innerhalb eines international ausgerichteten Forschungsinstituts. Wir bieten eine individuelle Einarbeitung in einer kollegialen Arbeitsatmosphäre, familienfreundliche flexible Arbeitszeitmodelle und eine betriebliche Altersvorsorge.
Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. Eine Entfristung nach zwei Jahren wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Abhängigkeit der Qualifikation und Tätigkeit bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Das LZH legt Wert auf die berufliche Gleichstellung der Geschlechter.

Hier können Sie die Stellenanzeige als PDF-Datei herunterladen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Arbeitsproben an:
Laser Zentrum Hannover e.V.
Frau Lena Bennefeld
Hollerithallee 8
30419 Hannover
Tel.: 0511-2788-238
E-Mail: l.bennefeld@lzh.de

Hinweis zum Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Das LZH erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerber:Innen zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein/e Bewerber:In entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege einreicht, beispielsweise per E-Mail.

Schließt das LZH einen Anstellungsvertrag mit einem/r Bewerber:In, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird vom LZH kein Anstellungsvertrag mit dem/r Bewerber:In geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des LZH entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Mit der Einsendung einer postalischen oder elektronischen Bewerbung für eine vom LZH ausgeschriebene Stelle oder akademische Arbeit erklärt sich der/die Bewerber:in mit der elektronischen und nicht-elektronischen Verarbeitung seiner/ihrer Daten einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter www.lzh.de/de/datenschutzerklaerung.