Laserumformen von Glasbauteilen
Rohrglas nach Ziehvorgang.

Beim laserbasierten Umformen von Glasbauteilen werden verbleibende Spannungen im Glas minimiert. Der laserbasierte Prozess lässt sich weitgehend automatisieren.


Rohrglas während eines Ziehvorgangs. Foto: LZH

Rohrglas nach Stauchvorgang. Foto: LZH

 

Beim laserbasierten Umformen wird die Temperatur in der Umformzone zeitlich definiert eingestellt. Das Glas wird im niedrigviskosen Zustand umgeformt und definiert in Raten abgekühlt. Damit werden verbleibende Spannungen im Glas minimiert. Über ein geregeltes System mit berührungsloser Temperaturmessung kann die Temperatur gesteuert werden.

Der Umformvorgang erfolgt unter Wärmeeinbringung durch Ziehen oder Stauchen. Rohrgläser können durch Beaufschlagung mit Druckluft umgeformt werden.

 

 

 

 

 

 

Eingesetzt wird diese Dienstleistung unter anderem in folgenden Bereichen:

Fertigungsverfahren:

  • Umformen

Werkstoffgruppen:

  • Gläser

Beratung, Entwicklung und Auftragsforschung:

  • Machbarkeitsanalysen
  • Prozess- und Systementwicklung
  • Technologieberatung und -vermittlung
  • Technologietransfer Forschung/Praxis

Anwendungsgebiete und Branchen:

  • Beleuchtung
  • Medizintechnik und Biotechnologie
  • Photovoltaik und Energietechnik
  • Showtechnik, Werbung, Kunst

 

 

 

 

 Gerne beraten wir Sie individuell. Bitte sprechen Sie uns an.