Mikrobohren und Schneiden von diversen Werkstoffen
Ultrakurzpulslaserschneiden eines wärmesensitiven Materials

Das LZH bietet Beratung, Machbarkeitsuntersuchungen und Prozessentwicklung zum Lasermikrobohren und -schneiden diverser Werkstoffe an. Eingesetzt werden dabei in erster Linie Ultrakurzpulslaser. Geeignete Prozesse können bis zur Industrietauglichkeit optimiert und vor Ort beim Kunden integriert werden.

 

Bauteile mit Mikrobohrungen oder -schnitten kommen in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Klassische Bearbeitungstechniken scheitern dabei zunehmend an den Abtragsdimensionen oder sind nur für eine eingeschränkte Materialpalette geeignet. Ultrakurzpulslaser, wie Pikosekunden- und Femtosekundenlaser, eröffnen hier neue Bearbeitungsmöglichkeiten.

Die Gruppe Laser-Mikrobearbeitung prüft die grundsätzliche Machbarkeit von Mikrobohr- und -schneidanwendungen und unterstützt Kunden bei folgenden Fragestellungen und Aufgaben:

  • Eignung laserbasierter Mikrobohr- und -schneidtechniken für verschiedenste Anwendungen
  • Prozessentwicklung und -optimierung bis hin zur Industriereife
  • Reproduzierbarkeit von Lasermikrobohr- und -schneidprozessen
  • Automatisierbarkeit von Lasermikrobohr- und -schneidprozessen
  • Eignung von Laserstrahlquellen, Systemkomponenten und Anlagenkonzepten
  • Minimierung von Prozesszeit und -kosten

Eingesetzt wird diese Dienstleistung unter anderem in folgenden Bereichen:

Fertigungsverfahren:

  • Bohren
  • Schneiden

Werkstoffgruppen:

  • diverse Materialien

Beratung, Entwicklung und Auftragsforschung:

  • Machbarkeitsanalysen
  • Prozess- und Systementwicklung
  • Technologieberatung und -vermittlung

 Gerne beraten wir Sie individuell. Bitte sprechen Sie uns an.