Niedersachsen Technikum on Tour – Besuch am LZH
11/12/2015

Die Teilnehmerinnen des Niedersachsen Technikum erwartete bei ihrem Besuch am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein breites Programm. Nach einer allgemeinen Einführung in die physikalischen Grundlagen des Lasers und dessen Einsatzmöglichkeiten wurden einzelne Arbeitsbereiche innerhalb der Fachabteilungen erläutert. Durch das Institut geführt wurden sie dabei von den Teilnehmern des Freiwilligen Wissenschaftlichen Jahrs, mit denen sie sich über erste Arbeitserfahrungen austauschen konnten.

An fünf Stationen gaben Wissenschaftler des LZH den Technikantinnen Einblicke in ihre Forschungsarbeit. Unter anderem erklärten sie den Einsatz von High-Power-Lasern, die Techniken des Dickblechschweißens, und was ein Reinraum ist und warum er bei der Optikbeschichtung benötigt wird. Als weiteres Highlight wurde ihnen ein Einblick in den Aufbau von Nanostrukturen mittels Zwei-Photonen-Polymerisation sowie 3D-Bildgebungsverfahren im Bereich der Biomedizin gewährt.

Das Niedersachsen Technikum ist ein sechsmonatiges Praktikum, das Abiturientinnen mögliche Berührungsängste zu den MINT-Fächern nehmen und ihnen die Orientierung zwischen den Fächern erleichtern soll. Das Praktikum wird in einem Institut oder Unternehmen absolviert und mit einem Schnupperstudium kombiniert. Einmal in der Woche besuchen die Praktikantinnen gemeinsam wissenschaftliche Vorlesungen und besichtigen teilnehmende Institute und Unternehmen, wie das LZH.

Wer ein Schnupperstudium an der Leibniz Universität Hannover oder der Hochschule Hannover mit einem Praktikum am LZH verknüpfen möchte, erhält weitere Informationen auf www.hs-hannover.de/gb/niedersachsen-technikum und über zukunft@lzh.de.