Workshop Additive Serienfertigung
23.08.2017

Die additive Fertigung wird meist mit Ersatzteilen und der Produktion kleiner Margen in Verbindung gebracht. Aber der Einzug in die Serienfertigung liegt auf der Hand: Anstatt in mehreren Arbeitsschritten lässt sich ein Bauteil in einem Zug fertigen, bisher nicht integrierbare Funktionen sind nun eine Leichtigkeit – die Grenzen des Machbaren verschieben sich.

Wie verändert die additive Serienfertigung Prozesse und Produktion?
Am 20. September 2017 vermittelt der gemeinsame Workshop vom Institut für Produktentwicklung und Gerätebau (IPeG) der Leibniz Universität Hannover und vom LZH einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand und wie die additive Serienfertigung bereits in Unternehmen eingesetzt wird. Der Workshop bietet außerdem die Möglichkeit zum fachlichen Austausch sowie zum Knüpfen neuer Kontakte.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.