FWJ: Start in die Zukunft
04.10.2017

Wissenschaft geht nur mit Hochschulbschluss? Mitnichten, das niedersächsische Freiwillige Jahr in der Wissenschaft (FWJ) ermöglicht Abiturientinnen und Abiturienten direkt in die Forschung einzusteigen. Am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) trat im September der siebte Jahrgang der „FWJ’ler“ den Dienst an.

Eine Abiturientin und vier Abiturienten werden im kommenden Jahr eigene, kleinere Projekte umsetzen oder die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LZH bei ihrer Arbeit unterstützen. Ihr Arbeitsgebiet richtet sich dabei nach den individuellen Interessensgebieten und Fertigkeiten. Die FWJ’ler arbeiten dieses Jahr mit in der Laserentwicklung an Festkörper- und Faserlaser etwa für den Einsatz im Weltraum. In der Abteilung Laserkomponenten bekommen sie Einblicke in die Herstellung und Charakterisierung von Optiken für Lasertechnik, Spektroskopie oder Weltraum-Teleskope. Im Ingenieursbereich arbeiten sie mit an der Prozess- und Regelungstechnik für die Ultrakurzpulslaser-Mikrobearbeitung.

Bereits seit 2011 bietet das LZH jungen Menschen die Möglichkeit sich vor dem Studium oder Berufseinstieg einen Eindruck vom Arbeitsfeld Wissenschaft zu verschaffen.

Bewerbungsschluss für nächstes Jahr ist der 31. März 2018. Die Bewerbungen laufen zentral über die Medizinische Hochschule Hannover.