LaserForum 2016 brachte Laserexperten in Kontakt mit Medizinern
14.11.2016

Mit dem Thema „Laser für Neurochirurgie und Biofabrikation“ bot das diesjährige LaserForum am 3. November in Hannover eine Austauschplattform für Laserexperten, Gerätehersteller und Mediziner. Die Mischung aus Vorträgen aus allen drei Bereichen sorgte für einen guten Überblick über den Einsatz von Lasern in der medizinischen Forschung und Diagnostik und führte zu angeregten Diskussionen im Plenum und in den Netzwerkpausen.

Unter anderem berichtete Dr. Arnold Gillner vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT über erste Ansätze zur Herstellung von künstlichen Organen mit Lasern auf Basis patienteneigener Körperzellen. Professor Hans Christoph Ludwig von der Abteilung Neurochirurgie der Universitätsmedizin Göttingen erläuterte die Möglichkeiten der Hirnchirurgie mithilfe von Lasern. Dr. Holger Lubatschowski, Geschäftsführer der ROWIAK GmbH, sprach über Möglichkeiten, Erkrankungen des Auges wie den Grauen Star per Laseroperation zu behandeln.

Die Konferenz fand am NIFE (Niedersächsisches Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung) statt. Im NIFE arbeiten Teams aus der Medizin, Biotechnik und Laserforschung interdisziplinär zusammen an gemeinsamen Projekten.

Das LaserForum wird jährlich vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, dem Laser Zentrum Hannover e.V. und dem Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik (LAT) der Ruhr-Universität Bochum (RUB) veranstaltet.

Textquelle: IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Bildquelle: Vortrag Prof. Alexander Heisterkamp, LZH