Additive Fertigung

Im Bereich der additiven Fertigung bietet das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) folgende Dienstleistungen an:

 

Additive Fertigung polymerer Bauteile

 

Miniatur-Eiffelturm, Bild: LZH

Das LZH bietet Beratung, Machbarkeitsuntersuchungen und Prozessentwicklung zur additiven Fertigung polymerer Bauteile an. Mittels Mikrostereolithographie können 3D-Bauteile mit einer Auflösung ab etwa 5 µm hergestellt werden. Ein Aerosoljetverfahren ermöglicht Multimaterialbauprozesse auch auf unebenen Oberflächen.

Mehr Information

 

 

Additive Fertigung von Mikrobauteilen (Mikro-3D-Druck)

 

Miniatur-Windmühle

Das LZH stellt im Rahmen der Auftragsfertigung Mikrobauteile aus flüssigen, lichtaushärtbaren Kunststoffen her oder führt Machbarkeitsstudien durch.

Mehr Information

 

Auftragschweißen von großen Flächen

 

Schematischer Aufbau Doppeldraht-Auftragschweißen

Für die Beschichtung von großen Flächen wurde das laserunterstützte Doppeldrahtauftragschweißen entwickelt.

Mehr Information

 

Consulting zur Herstellung von Mikro- und Nanostrukturierungen in 2D und 3D

 

3D Prototyp eines Mikroimplantates aus Polymer, 2mm hoch mit Spitzen <1µm.

Zwei- und dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen können mit verschiedenen Technologien additiv hergestellt werden. Das LZH berät bei der Auswahl der richtigen Technologie und kann entsprechende Prototypen anfertigen.

Mehr Information

 

nach oben

Entwicklung von Bearbeitungssystemen und –systemkomponenten

 

Die Gruppe Maschinen und Steuerungen konzipiert, konstruiert und fertigt Bearbeitungssysteme und -systemkomponenten vor allem für Auftragsschweißverfahren und die Oberflächentechnik. Dies beinhaltet auch die notwendige Prozessentwicklung. Von der Idee über die Durchführung bis hin zur Umsetzung und Implementierung des prozessfähigen Systems: Die LZH-Experten begleiten Kunden durch den kompletten Entwicklungsprozess.

Mehr Information

 

Laserauftragschweißen

 

Hilfe im Zulassungsdschungel

Mit dem Laserauftragschweißen können Bauteile durch einen Materialauftrag vor Verschleiß geschützt oder repariert werden.

Mehr Information

 

Lasergestütztes MSG-Auftragschweißen

 

Schichtauftrag auf eine Extruderwelle. Bild: LZH

Beim lasergestützten Lichtbogen-Auftragschweißen stabilisiert und führt der Laser den Lichtbogen. Dadurch können geringe Aufmischungsgrade (< 5%) und eine präzise Positionierung des Auftrags erreicht werden.

Mehr Information

nach oben

Laserstrahldispergieren

 

Mittels Laserstrahldispergieren lassen sich beispielsweise auf Umformwerkzeugen Metall-Keramik-Verbundschichten herstellen. Diese Schichten verbessern sowohl die Verschleiß- als auch Korrosionseigenschaften der Werkzeuge und erhöhen so die Standzeiten. 

Mehr Information

 

Laserstrahllegieren

 

Schichtauftrag auf eine Extruderwelle. Bild: LZH

Das Laserstrahllegieren bietet die Möglichkeit, Werkstoffe gezielt mit verschleißbeständigen Schichten zu versehen. Dazu werden zum Beispiel kohlenstoffaffine Elemente in die Werkstoffoberfläche eingebracht. Diese reagieren mit dem im Grundwerkstoff enthaltenen Kohlenstoff und bilden so verschleißbeständige Karbide.

Auf diese Weise lässt sich unter anderem die Standzeit von Werkzeugen erhöhen.
 

Mehr Information

 

Selektives Laserschmelzen

 

Mittles SLµM gefertigtes Bauteil

Mit additiven Fertigungsverfahren können hochpräzise, komplexe Bauteile gefertigt werden.

Mehr Information

nach oben