Gruppe Fügen und Trennen von Metallen
  • FOKUSTHEMEN

  • Energie- und ressourcenschonende
    photonische Prozesse zum Fügen und
    Trennen von Metallen

  • Fügen und Umformen von Mischverbindungen
    für den automobilen Leichtbau

  • Prozessentwicklung für die Wirtschaft

Das Fügen und Trennen von Metallen mit gepulsten und kontinuierlich emittierenden Lasern bildet den Arbeitsschwerpunkt der gleichnamigen Gruppe. Vom Dünn- (< 1mm) bis in den Dickblechbereich schweißt die Gruppe Stahl (bis 23 mm) und Aluminium (bis 12 mm) mit dem Laser. Auch artfremde Werkstoffe wie Aluminium mit Stahl oder Kupfer fügen die LZH-Wissenschaftler bereits erfolgreich mit dem Laser. Diese Verfahren gilt es nun für erweiterte Anwendungen im Leicht- und Schiffbau zu qualifizieren. Auch die Kombination von konventionellen Schweißverfahren mit dem Laser, sogenannte Hybridverfahren, bietet dabei viel Optimierungspotential, um Produktions- und Fertigungsketten in der Wirtschaft weiter zu verbessern.